E-Bike und Gesundheit: Passt das zusammen?

Posted by Sarah Schwarz
Mutter und Sohn mit E-Mountainbikes

E-Bike und Gesundheit: Passt das zusammen?

Posted by Sarah Schwarz
Mutter und Sohn mit E-Mountainbikes

Über Hügel, auf Berge und gegen den Wind – E-Bikes mischen den Radsport auf, aber ist E-Biken auch genauso gesund wie „normales“ Radfahren? Wie sagen, ja!

Soviel vorweg: Radfahren ist gesund – das sind keine großen Neuigkeiten und könnt ihr hier im Detail nachlesen. Speziell E-Bikes haben großes Potential in puncto Gesundheitsförderung und zur Vorbeugung kindlichen Bewegungsmangels. Wir haben uns daher genauer angeschaut, wieso E-Bikes auch für Kinder gesund sein können.

E-Bikes sagen Bewegungs-Killern den Kampf an

Viele Kinder bewegen sich immer weniger als empfohlen. Der Grund? Die Indoor-Konkurrenz ist riesengroß und ermöglicht eurem Kind, die Welt mit dem Finger zu erkunden. Gegen Tablets und Co habt ihr kein leichtes Spiel. Gefragt ist also eine Aktivität mit einem mindestens genauso hohem Spaßfaktor und Erlebniswert wie diese Bewegungskiller. Ein Fahrrad bietet vielleicht nicht ausreichend Anreiz, um Kinder zu mehr Bewegung an der frischen Luft zu motivieren. Anders schaut es mit E-Bikes aus. Ihr werdet sehen, nur nach wenigen Tritten in die Pedale ist die Begeisterung geweckt und euer Kind wird das breite Grinsen im Gesicht nicht mehr los.

E-Bikes sind Sportgeräte

„E-Biken ist kein Sport.“ „Die schummeln ja!“ Tja, einige Vorurteile gegen E-Bikes halten sich hartnäckig. Aber ist das E-Bike wirklich nur etwas für Faule? Wie so oft, kommt es ganz darauf an. Klar, erleichtern E-Bikes das in-die-Pedale-treten immens. Doch die geringere Intensität ist schnell ausgeglichen: Die norwegische Studie „A push for public health: the effect of e-bikes on physical activity levels.“ bestätigt, dass sich E-Biker…

… regelmäßiger auf das E-Bike schwingen,

… größere Distanzen zurücklegen und

… selbst den steilsten Hügel nicht mehr meiden.

Auf dem E-Bike erfährt euer Kind ein sanftes Training, heizt die Kalorienverbrennung an und wird Tritt für Tritt immer fitter, ohne sich die Seele aus dem Leib strampeln zu müssen.
Somit können e-bikende Kids ohne weiteres die Bewegungs-Empfehlungen der WHO erfüllen.

Junge mit woom E-Mountainbike

 

E-Bikes machen Spaß…

…sowohl sportlichen wie untrainierten und übergewichtigen Kids.
Sitzt euer Kind schon längst begeistert im MTB-Sattel, dann kann das E-MTB eine lustige Abwechslung sein, zum Beispiel um Trails noch länger zu shredden oder Uphill-Trails zu bezwingen.
Selbst wenn euer Kind (noch) wenig Schmalz in den Waden hat, wird es sich ohne große Überwindung auf ein E-Bike schwingen. Denn euer Kind weiß, dass es sich auf das E-Bike verlassen kann, es ist sein treuer Begleiter im steilen Gelände und auf längeren Touren. Je nach Fitness, Tagesverfassung, Wind und Steigung kann euer Kind jederzeit in eine stärkere Unterstützungsstufe wechseln. Das nimmt den Druck heraus und vermittelt eurem Kind Sicherheit und Selbstvertrauen. So fährt auch garantiert der Spaß mit!

E-Bikes fördern soziale Kontakte

Die sportliche Freundin ist auf dem MTB in ihrem Element. Eine gemeinsame Bike-Tour wird entweder zum Schweißbad für euer Kind oder zur Gänsehaut-Partie für die Freundin. Nicht mit dem E-Bike! Dank des elektrischen Antriebs kann euer Kind mühelos Konditionsunterschiede ausgleichen und Touren mit der Freundin selbstbewusst in Angriff nehmen. Gemeinsame Entdeckungstouren schweißen die Kinder letztlich zusammen und sind unvergessliche Erinnerungen, die Freunde für immer teilen. 

Dasselbe gilt natürlich für Familien: Mit dem E-Bike können die Kids problemlos mit euch oder den radbegeisterten Cousins mithalten.

Familie bei Mountainbike Ausflug

 
E-Bikes machen mobil und sorgen für gute Luft

Das E-Bike funktioniert nicht nur als Freizeitgerät, sondern lässt sich auch super in den Alltag mit Kids integrieren, etwa für euren täglichen Weg zur Schule, Besorgungen (dafür ist übrigens ein E-Lastenrad ideal) oder wenn ihr einige Höhenmeter zum besten Freund eures Kindes zurücklegen müsst.

Wenn ihr das E-Bike als Ersatz für das Auto nutzt, bewirkt ihr sogar einen doppelten Positiveffekt. Einerseits radelt ihr euch gesund. Andererseits reduziert ihr den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen, wie diese Langzeituntersuchung bestätigt: E-bikes in the Mainstream: Reviewing a Decade of Research. Gerade auf kurzen Strecken (zwischen fünf und zwanzig Kilometer) sind E-Bikes Autos überlegen. Obendrein erspart ihr euch Staus und die lästige Parkplatzsuche.

 

Coole Sache: Wusstet ihr schon, dass Elektrofahrräder das
beliebteste E-Fortbewegungsmittel weltweit sind?

 

Kind mit woom E-Mountainbike im Gelände
E-Bikes bescheren euch Erlebnisse und gute Laune

Entspannter, schneller, weiter und flexibler. Das E-Bike ermöglicht eurem Kind viele neue Erlebnisse und ein unvergleichliches Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit. Plätze, die bisher unerreichbar waren, werden mit dem E-Bike plötzlich möglich - ob eine Rast auf einer gemütlichen Alm oder ein Hüpfer in einen Bergsee. 
E-Biken ist auch ein richtiges Gute-Laune-Programm: Tageslicht plus Bewegung an der frischen Luft kurbelt die Ausschüttung von Glückshormonen an - sie sorgen für gute Stimmung, Stressabbau und Entspannung. Also der perfekte Ausgleich nach einem anstrengenden Schultag!

Denkt immer dran: Kinder sind abenteuerlustig und mit dem E-Bike wächst die Entdeckungslust zusätzlich. Abhängig von der Schwierigkeit der Tour benötigt euer Kind also unbedingt eine entsprechende Ausrüstung, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Beim Kauf eines E-Bikes ist es entscheidend, dass das Rad kindgerecht ist, das heißt Größe, Gewicht und Geschwindigkeit sind speziell auf die Bedürfnisse eures Bike-Nachwuchses zugeschnitten. Darauf haben wir etwa auch bei der Entwicklung unseres ersten E-Bikes, dem woom UP, geachtet. Nur so ist sichergestellt, dass euer Kind stets die volle Kontrolle über sein Bike behält.

Fazit: Egal ob Anfänger oder schon Pro, das E-Bike ist das Ticket zu mehr sportlichen Aktivitäten und vielen tollen Abenteuern.

Unsere Quellen:

https://bmcpublichealth.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12889-017-4817-3
https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/01441647.2015.1069907
https://www.zeit.de/mobilitaet/2014-09/pedelec-umweltbundesamt

Comments: